Waldstadt-Grundschule Potsdam

Aktionen

„Wildes Leben in Waldstadt“

Die Toilettensituation musste dringend verbessert werden. Viele fleißige Hände halfen während der Sommerferien bei der Toilettenrenovierung und -gestaltung. Nach einer farblichen Grundierung übertrug Frau Wagner liebevoll und sorgfältig die Zeichnungen der Kinder auf die Wände, die mit Hilfe eines Beamers an die Wände projiziert und mit Kreide nachgezeichnet wurden. Erst danach wurde Farbe aufgetragen: Giraffen, Tiger, Affen, Vögel, Chamäleons, Insekten, viele Pflanzen und sogar ein Einhorn ist mit dabei – Kunstwerke von Kinderhänden!

Wer dieser Tage einen Blick in die Toilettenräume im Erdgeschoss unserer Schule wirft, traut seinen Augen kaum: Buntes wildes Leben ist hier eingezogen. Große Schmetterlinge fliegen am Himmel, Fische springen, Elefanten ziehen ihres Wegs. Dies ist kein tristes „stilles Örtchen“ mehr, sondern ein lebendiger, phantasievoller Raum. Die herrlichen Zeichnungen der Kinder sind jetzt an der Wand. Bald ist das Gemeinschaftswerk vollbracht und wir können die Kinder in den Dschungel lassen…
10.08.2020

Ein weißes, gemaltes Einhorn
gemalte Giraffe und ein gemaltes Zebra

Ferienprojekt „Schulhof gestalten“

In der ersten Sommerferienwoche 2020 initiierte unsere Schulsozialarbeiterin Yana Schuster eine Verschönerungsaktion des Schulhofes. Mehrere Schüler*innen unserer Schule waren daran beteiligt und beschäftigten sich mit der Thematik “Hüpfspiele aus alten Zeiten“.

Diese Hüpfspiele sollten in Form von Waldtieren auf dem Schulhof mit Asphaltfarbe verewigt werden. Vielen Dank für die finanzielle Unterstützung des Fördervereins unserer Schule!

Die Schüler*innen konnten sich am ersten Tag ein Hüpfspiel aussuchen, welches sie aufmalen wollten, Skizzen in Kleinformat anfertigen und mit einer hellen Farbe auf dem Schulhof vormalen.

Am zweiten Tag wurden diese Spieltiere ausgemalt. Das war eine sehr anstrengende Aufgabe und die Schüler*innen bewiesen große Ausdauer. Wem die Sonne zu heiß wurde, der konnte getrost eine Pause machen, da die Kinder sich untereinander unterstützten und sich beim Ausmalen halfen.

Am letzten Tag wurden Feinheiten an den Kunstwerken vollzogen, wie Ränder nachziehen oder Farblücken ausmalen. Wir hatten alle viel Spaß und waren glücklich, aber auch geschafft vom vielen Malern. Die Hortkinder warteten gespannt und konnten es kaum abwarten unsere Spiele zu hüpfen.

Herzlichen Dank an Emilia B. 5a, Dean D. 6b, Rosa S. 6b und Oliver H. 6b, die Geduld, Kreativität und Genauigkeit beim Malen bewiesen.
06.07.2020

Malerutensilien auf einer Tischtennisplatte
ein Adler mit Buchstaben auf dem Bauch

Walnussbaum der Klasse 6b

Da wir in diesem Jahr unsere Grundschule verlassen müssen, haben wir uns eine kleine Überraschung ausgedacht. Als Dankeschön an die Lehrer/innen und Mitarbeiter/innen der Schule wollten wir uns etwas Besonderes einfallen lassen, da wir uns hier immer sehr wohl gefühlt haben, viel lernen konnten und Freunde fürs Leben gefunden haben. Deshalb haben wir uns überlegt, passend auch zu unserem diesjährigen Waldprojekt, einen Baum zu pflanzen. Wir entschieden uns für einen Walnussbaum, der nun bereits im Schulgarten steht. Mit unserer Lehrerin Frau Schönewolf und einigen Schülern befreiten wir den Platz für den Baum von Unkraut, hoben das Loch aus und wässerten es ordentlich. Am Donnerstag, den 14. Mai 2020 pflanzten wir den Walnussbaum im Beisein der ganzen Klasse und gossen nochmals kräftig. Eigentlich sollte es ein großes Spektakel für die ganze Schule werden, aber da hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir hoffen sehr, dass Ihr euch gut um das Bäumchen kümmert, damit es vielleicht schon im nächsten Jahr viele Nüsse trägt und Ihr an uns denkt, wenn Ihr davon esst!!!

Wenn wir euch einmal besuchen, werden wir auch nach unserem Baum sehen und hoffen, dass er schon schön gewachsen ist.

Bis dahin bleibt gesund!
Eure Klasse 6b
(des Schuljahres 2019/2020)