Waldstadt-Grundschule Potsdam

Zirkusprojekt

Im Zauber der Manege

Ostdeutscher Projektcircus Andre Sperlich zu Gast im Jahr 2016

Zirkusdirektor begrüßt Gäste

Zirkus an der Waldstadt-Grundschule, aber nicht im Treppenhaus und schon gar nicht in den Klassenzimmern, sondern in einem richtigen Zirkuszelt. Die Manege gehört den Kindern und alle machen mit. Die Klassen sind aufgelöst, jedes Kind ist Mitglied einer altersgemischten Gruppe, die sich auf ihren Auftritt vorbereitet.

Alle Kinder stehen im Rampenlicht, balancieren, dressieren, verkleiden sich, verzaubern Dinge, turnen, tanzen, ulken und alle sind Mitglieder der großen Zirkusfamilie. Für das Rampenlicht wird geübt, geübt und nochmals geübt, denn alle Abläufe müssen sitzen. Jeder kennt seine Rolle und seinen Platz. Konzentration, Disziplin, Achtsamkeit und Verlass auf jeden in der Gruppe sind die Basis für den Erfolg.

Drei Tage hartes Training unter Anleitung der Zirkusleute, dann Generalprobe und dann die Vorstellungen vor Eltern, Geschwistern, Großeltern, Freunden und vielen Gästen. Der Lohn kommt: Es ist der Applaus – alle Akteure stehen in der Manege und genießen ihn. So manches unbekannte Gesicht der Schule wird zum gefeierten Star. Die Waldstadt tobt und alle sind stolz. Dieses Zirkusprojekt hat uns viel Freude bereitet.