Umweltschule in Europa

Die Waldstadt – Grundschule ist seit 2001 „Umweltschule in Europa – internationale Agenda 21 Schule“

In jedem Schuljahr bewirbt sich unsere Schule um diesen Titel, um deutlich zu zeigen, wie wichtig uns der Schutz der Umwelt ist. Dazu werden gemeinsam zwei Themen ausgewählt und ein Schuljahr lang intensiv bearbeitet. Alle sechs Klassenstufen beteiligen sich altersgerecht und fachübergreifend mit Inhalten zu den beiden Themengebieten, die auch in weiteren Schuljahren einbezogen werden. Die Ergebnisse werden dokumentiert, ausgestellt, präsentiert und mit anderen Klassen und Schulen diskutiert. Viele Partner unterstützen auf verschiedene Weise die kleinen Forscher bei ihren Tätigkeiten, wodurch es noch interessanter und abwechslungsreicher bei der Erfüllung der gesetzten Ziele innerhalb und außerhalb der Schule zugeht. So gehören Exkursionen und Projekttage zum festen Bestandteil unseres Programms. Nachdem die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit auf Klassenstufenbasis ausgewertet, zusammengefasst und dargestellt wurden, gibt es einen großen Präsentationstag, an dem auch ein Vertreter der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung aus Schwerin teilnimmt. Mit seinen Eindrücken und unseren beiden Themenordnern entscheidet eine Kommission dieser Gesellschaft, ob es uns gelungen ist, uns ein weiteres Jahr „Umweltschule in Europa“ nennen zu dürfen. Zu Beginn des nächsten Schuljahres gibt es eine Auszeichnungsveranstaltung für die neuen Umweltschulen in Potsdam.